Teaser Wipa

September 2016: Wirtschaftspaten für JUNIOR Schülerfirmen

Bundesweit können Schülerinnen und Schüler im Rahmen von JUNIOR eine Schülerfirma gründen. Die Geschäftsideen, die dabei entstehen und umgesetzt werden, reichen von der Herstellung von Schmuck aus alten Kaffeekapseln bis hin zur Organisation von Events zusammen mit geflüchteten Jugendlichen.

Jede JUNIOR Schülerfirma erhält dabei Unterstützung von der IW JUNIOR gGmbH, die sich um den Versicherungs- und Rechtsschutz sowie um die Betreuung der Unternehmen kümmert. Zum Angebot gehören u.a. ein Online-Portal mit Buchführungssoftware und Materialien zum Download, verschiedene Veranstaltungen wie Workshops, Messen und Wettbewerbe sowie eine Kontakt-Hotline für Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eine Schlüsselrolle in jeder JUNIOR Schülerfirma übernimmt die Schulpatin bzw. der Schulpate. Dies sind die Lehrkräfte, die die Schülerfirma anmelden und im Hintergrund beraten. Häufig suchen sich JUNIOR Unternehmen zur Unterstützung aber auch Expertinnen oder Experten von außen. Diese Akteure werden als Wirtschaftspaten bezeichnet und stammen meist aus Unternehmen der jeweiligen Region. Ihre Tätigkeit ist freiwillig und ehrenamtlich.

Das Oberstufenzentrum für Holztechnik, Glastechnik und Design – Marcel-Breuer-Schule in Berlin nimmt regelmäßig am JUNIOR Programm teil und gründet eine Schülerfirma. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei von einem Start-up-Unternehmer als Wirtschaftspate unterstützt. Der Unternehmer berät die Schülerfirma u.a. auf den Gebieten Marketing, Vertrieb und Preiskalkulation. Die Kooperation ist für beide Seiten ein Gewinn. Zum einen erhalten die Mitglieder der Schülerfirma professionelle Tipps von einem Experten. Für den Unternehmer ist es eine tolle Erfahrung das eigene Wissen weiterzugeben und mit jungen und motivierten Jugendlichen zu arbeiten. Darüber hinaus kann eine Wirtschaftspatenschaft das Interesse für das Berufsfeld des Wirtschaftspaten oder die Ausbildungsmöglichkeiten in dessen Unternehmen bei den JUNIOR Unternehmerinnen und Unternehmern wecken.

Das Vertrauen, dass durch eine JUNIOR Wirtschaftspatenschaft zwischen Unternehmen, den Schülerinnen und Schülern und der Schule insgesamt entsteht, kann die Basis für eine weiterführende Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft sein.

Wenn Sie selbst Wirtschaftspate für eine JUNIOR Schülerfirma werden möchten, finden Sie unter diesem Link weitere Informationen. Ansprechpartnerin für das Thema Wirtschaftspaten bei der IW JUNIOR gGmbH ist Karen Lunze (lunze(at)iwkoeln.de).