Kompetenzwerkstatt Schülerfirma

März 2018: JUNIOR Schülerfirma als Kompetenzwerkstatt

Das Georg-Büchner-Gymnasium in Berlin Lichtenrade nimmt seit dem Schuljahr 2014/2015 am JUNIOR Schülerfirmenprogramm teil. Zu Beginn der 11. Klasse können die Schüler die Ausrichtung des Ergänzungskurses Studium und Beruf selbst wählen und sich für eine wissenschaftspropädeutische oder eine praktische Kursauslegung mittels Schülerfirma entscheiden.

Die Schülerfirmen, die bisher am Georg-Büchner-Gymnasium entstanden sind, haben vielfältige Geschäftsideen hervorgebracht und umgesetzt. So entstanden unter anderem ein Kreativbuch für bastelbegeisterte Personen sowie selbstgenähte Federtaschen aus recycelten Stoffen. Die aktuelle Schülerfirma an der Schule heißt „Georganizer“ und hat in Zusammenarbeit mit einem Softwareunternehmen eine individuelle Schulplaner-App entwickelt. Ab Anfang April soll die App unter dem Namen „Schoolando“ in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar sein. Gina und Yussef sind Vorstand der Schülerfirma und sagen, dass sie in den vergangenen sechs Monaten viele neue Erfahrungen gemeinsam mit ihrem Team gesammelt haben:

„Als Start-Up Unternehmen in Form einer Schülerfirma erleben wir die Wirtschaft hautnah. Wir lernen unter anderem neue Kontakte zu knüpfen und diese auch beizubehalten wie zum Beispiel mit Wirtschaftsvertretern und in einem besonderen Fall sogar mit einem Bundestagsabgeordneten. Die Erfahrungen, die wir dadurch sammeln, helfen uns in Zukunft garantiert weiter.“ (Gina L.)

 „Durch das Projekt JUNIOR Schülerfirma konnte ich im vergangenen Jahr praktisch und realitätsnah meine Fähigkeiten im Bereich der Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und der Selbstständigkeit fördern und ausbauen. Diese Eigenschaften empfinde ich für meine Zukunft entscheidend und in allen möglichen Berufsfeldern von Bedeutung.“ (Yussef H.)

Katrin Dietz, die das Projekt JUNIOR Schülerfirma vor vier Jahren als Lehrerin an der Schule gestartet hat, ist von dessen pädagogischem Wert und den damit verbundenen Vorteilen für ihre Schüler überzeugt:

„Eine Teilnahme am Projekt JUNIOR Schülerfirma bringt definitiv mehr Abwechslung in den Schulalltag. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln während des Geschäftsjahres im eigenen Unternehmen eine Reihe von Kompetenzen, welche für ihre berufliche Entwicklung unabdingbar sind. Dazu gehören neben Eigenverantwortung, Flexibilität auch die Fähigkeit, sich in wirtschaftlichen Strukturen bewegen zu können. Was eine besondere Bedeutung hat, ist der Stolz auf die eigene erbrachte Leistung. Die Jung-Unternehmer haben Kenntnis über ihre Stärken und Potentiale und können sich zukünftigen Handlungssituationen selbstbewusster zuwenden.“

Die Möglichkeit eine JUNIOR Schülerfirma zu gründen besteht bundesweit. In Berlin existiert ein besonderer Zusammenschluss von Initiativen und Organisationen, die sich im Bereich der ökonomischen Bildung an Schulen unter der Überschrift: „Unternehmergeist macht Schule in Berlin“ engagieren. Das Ziel der Netzwerkpartner ist die Förderung und Vermittlung von wirtschaftlichen und praxisnahen Inhalten an Schulen in Berlin. Dabei stehen Aspekte wie Kreativität, verantwortungsvolles Handeln sowie die Entwicklung sozialer Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.

Bei Fragen rund um das Thema Schülerfirma helfen Ihnen die Ansprechpartner der JUNIOR Programme weiter:

IW JUNIOR gGmbH
Telefon: +49 (0) 221 4981-707
Email: junior@iwkoeln.de