Bild1.jpg

Oktober 2019: Berufemarkt und Ausbildungsguide in Bautzen

„Schüler erleben Berufe, Unternehmen entdecken Talente“ – unter diesem Motto feierte der Berufemarkt in Bautzen im September diesen Jahres sein zehnjähriges Bestehen und fand großen Anklang. Knapp 800 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufen von insgesamt 19 umliegenden Schulen sowie 50 regionale Unternehmen waren Teil der zweitägigen Veranstaltung im Steinhaus Bautzen.

Das Besondere am Berufemarkt in Bautzen: die angemeldeten Jugendlichen können sich hier nicht nur über die verschiedenen Ausbildungsberufe der Region informieren und Firmenkontakte knüpfen, sondern haben die Möglichkeit sich und ihre Interessen und Stärken entweder beim Aktivparcours in Minipraktika gleich auszuprobieren oder in Workshops an Bewerbertrainings teilzunehmen – je nachdem, wo sie sich im Berufswahlprozess befinden.

Beim Berufemarkt-Aktivparcours hatten die Jugendlichen zwei Stunden lang die Möglichkeit berufsalltägliche Tätigkeiten der vier vertretenen und farblich markierten Branchenbereiche zu testen: Betriebe aus der Industrie (Rot), dem Handwerk (Blau), dem Bereich Dienstleistungen und kaufmännische Berufe (Grün) sowie aus dem Sozialwesen (Gelb) brachten die unterschiedlichsten Arbeitsproben mit. So konnten die Jugendlichen beispielsweise Blutdruck messen, Rollstuhl fahren, Fliesen legen, kochen, kassieren, Holz verarbeiten, 3-D Drucker bedienen, Metall löten, frisieren und Nägel lackieren, Samen einpflanzen, Fotografieren und Fotos bearbeiten oder Tische eindecken. Doch nicht nur die Schülerinnen und Schüler haben sich, ihre Fertigkeiten und die Unternehmen kennengelernt, auch die Unternehmen nutzten ihre Chance sich als attraktives Unternehmen der Region zu präsentieren, auf direktem und unkomplizierten Weg zukünftige Auszubildende kennenzulernen oder konkrete Praktikumsangebote zu vereinbaren.

Für diejenigen, die im Berufswahlprozess die Orientierungsphase bereits beendet haben und sich intensiver mit ihrem bevorstehenden Ausbildungsbeginn befassen möchten, wurden Workshops angeboten. Diese ermöglichten den Jugendlichen mit den sich an den Workshops ebenfalls beteiligten Unternehmen Bewerbertrainings durchzuführen, an Assessmentcentern teilzunehmen, Azubi-Knigge kennenzulernen oder sich über die Rechte und Pflichten eines Auszubildenden zu informieren.

Die jährlich interaktive BO-Veranstaltung wird von der IHK-Geschäftsstelle Bautzen, dem Landkreis Bautzen, der Kreishandwerkschaft Bautzen und der Agentur für Arbeit Bautzen organisiert. Sowohl Jugendliche als auch Unternehmen melden sich im Vorfeld für den Aktivparcours oder die Workshops an. Die Anmeldung für Unternehmen und Schulen sowie der Bustransfer für die Teilnehmenden der umliegenden Schulen ist kostenfrei.

Zusätzlich erschien (in Zusammenarbeit von den IHK-Geschäftsstellen Bautzen/Kamenz, der Kreishandwerkerschaft Bautzen, der Agentur für Arbeit Bautzen, der Handwerkskammer Dresden, dem Landkreis Bautzen und der DDV Media Bautzen) anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Berufemarkts dieses Jahr der „Berufemarkt-Ausbildungsguide“. Die Ausbildungsbroschüre für Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen im Landkreis Bautzen gibt Antworten, damit die (Berufs-)Wahl nicht zur Qual wird. Der Guide enthält einen aktuellen Überblick über Ausbildungsberufe und -unternehmen in den Bereichen Industrie, Handwerk, im Kaufmännischen und Dienstleistungsbereich sowie im sozialen Bereich – auch hier sorgen die verschiedenen Farben für einen Überblick über die vier Branchen. Die erstmalig erscheinende Ausbildungsbroschüre für den Landkreis Bautzen ist ein Wegweiser bei der Berufswahl für Schüler und Eltern sowie eine Plattform für Unternehmen, um Jugendliche durch individuelle Kurzprofile für ein Praktikum oder eine Ausbildung bei sich und im Landkreis Bautzen zu begeistern. In der diesjährigen Ausgabe stellen sich insgesamt 90 Unternehmen und Bildungseinrichtungen in der Region vor.

Jeder Schüler und jede Schülerin der Abgangsklassen aller Schularten im Landkreis erhält ab nun jeweils zum neuen Schuljahr ein kostenloses Exemplar. Eine gezielte Vermarktungsveranstaltung des „Berufemarkt-Ausbildungsguide“ mit Eltern und Lehrkräften soll initiiert werden, um die wichtigsten Multiplikatoren der jungen Menschen im Übergangsprozess Schule – Berufe zu sensibilisieren und auf diese neue Informationsbroschüre hinzuweisen. Die Beteiligung der Unternehmen am Ausbildungsguide in Form eines Unternehmensprofils ist kostenpflichtig.

Weitere Informationen über den Berufemarkt finden Sie im Imagefilm oder auf der Website des Arbeitskreises Bautzen. Den Berufemarkt- Ausbildungsguide können Sie hier einsehen.

Ansprechpartnerin für dieses Beispiel:
Stephanie Köhler
Industrie- und Handelskammer Dresden
Mail: koehler.stephanie@dresden.ihk.de
Telefon: +49-3591-3513-05

Bildnachweis: IHK Dresden