Januar 2020: M+E Infotruck und neue Arbeitskreise in Magdeburg

By 29. Januar 2020 März 12th, 2020 2019-2021, Beispiel des Monats

Im Zuge der Re-Aktivierung des SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeitskreises in Magdeburg gelang es der Leitung der Geschäftsstelle von SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt eine neue Partnerschule für das regionale Netzwerk zu akquirieren – die Neue Schule Magdeburg.
Als inklusive und reformpädagogische Gesamtschule ist die Neue Schule Magdeburg ein wichtiger Partner für die Erreichung des Ziels einer schulartübergreifenden berufspraktischen Orientierung aller Schülerinnen und Schüler der Region.

Mit einer Vorbereitungszeit von weniger als vier Wochen gelang es, das Angebot des M+E Infotrucks in den Unterrichtstag zu integrieren. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich nicht nur über die Anforderungen und Möglichkeiten in den Ausbildungsberufen der Metall- und Elektrobranche informieren, sondern wurden praktisch und erlebnisorientiert mittels modernster Technik an die einzelnen Arbeitsgebiete der verschiedenen Ausbildungsberufe herangeführt. Außerdem erhielten sie wichtige Informationen und wertvolle Tipps für die spätere Bewerbungsphase. Drei Klassen konnten für jeweils 90 Minuten das Angebot nutzen.

Drei Klassen konnten für jeweils 90 Minuten das Angebot nutzen. Und das kam sehr gut an – die Jugendlichen setzten sich interessiert und motiviert mit den Informationen und Hilfestellungen im Truck auseinander. Ziel ist es nun, die Angebote des M+E Infotruck vermehrt in die Arbeit der Arbeitskreise zu integrieren. So sind im September 2020 in der Landeshauptstadt Magdeburg und im Landkreis Jerichower Land Projektwochen rund um den M+E Infotruck geplant. Auf diese Weise wird auch Schulen, die nicht über die logistischen Möglichkeiten zur Platzierung des Trucks verfügen, die Möglichkeit geboten, mit ihren Klassen an der erlebnisorientierten Berufsorientierung teilzunehmen.

Zwei neue Arbeitskreise in Sachsen-Anhalt

Der Arbeitskreis Magdeburg formiert sich neu. Wichtige und engagierte Mitstreiter aus Schule, Wirtschaft, der Stadt Magdeburg und den Kammern haben sich gefunden und möchten das Netzwerk mit neuem Leben füllen. Die Engagierten haben sich bereits über die ersten Aufgaben des neuen Arbeitskreises verständigt und arbeiten zielführend an deren Umsetzung. Am 22.01.2020 fand die offizielle Gründungsveranstaltung im Haus der Wirtschaft in Magdeburg statt.

Auch der Landkreis Jerichower Land eröffnet in naher Zukunft einen neuen Arbeitskreis. Das regionale Übergangsmanagement des Landes Sachsen-Anhalt (RÜMSA) hat es sich zur Aufgabe gemacht, SCHULEWIRTSCHAFT dabei zu unterstützen. Somit kann das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT in Sachsen-Anhalt zu Beginn des Jahres 2020 zwei neu gegründete Arbeitskreise verzeichnen. Das Ziel ist es, sowohl die bestehenden als auch die neu aktivierten Arbeitskreise weiterhin aktiv in ihrer Netzwerkarbeit zu unterstützen.

Weitere Informationen über die SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit in Sachsen-Anhalt finden Sie auch auf Facebook und Instagram.

Ansprechpartnerin für dieses Projekt:
Doreen Singer
Leiterin der Geschäftsstelle SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen-Anhalt
Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e.V.
Telefon: 0391 74469-637
Email: doreen.singer@bwsa-group.de