August 2020: Virtuelle Betriebserkundungen in Thüringen

Die Stiftung Bildung für Thüringen hat in den diesjährigen Sommerferien im Rahmen des Stipendiatenprogramms das erste Mal virtuelle Hochschul- und Betriebserkundungen angeboten.

In den MINT-Fächern begabte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 der Thüringer Gymnasien oder Berufskollegs haben jährlich die Möglichkeit, nach einer erfolgreichen Bewerbung, am Stipendiatenprogramm der Stiftung Bildung für Thüringen teilzunehmen. Das Programm unterstützt die naturwissenschaftlich-technischen Begabungen der Jugendlichen, verbessert ihre Entwicklungschancen und erleichtert den Übergang in ein entsprechendes Hochschulstudium.

Dafür werden beispielsweise Karrierewege durch frühzeitige Kontakte in die ansässigen Unternehmen aufgezeigt, Patenschaften zwischen Unternehmen und Schulen erschlossen oder Schnuppervorlesungen in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen ermöglicht.

Das umfassende Angebot findet bevorzugt in jeder ersten Woche der Schulferien statt. „Unser Ziel ist es, die Potenziale junger Menschen nach Eignung und Neigung bei der Berufswahl gemeinsam herauszuarbeiten, verschiedene Hochschulstandorte und Unternehmen kennen zu lernen. Das Stipendiatenprogramm will die Bindekräfte junger Menschen erhöhen, die Interesse haben, in Thüringen ein Studium aufzunehmen und ihre berufliche Perspektive hier zu planen“, so Anette Morhard, Vorstandsmitglied der Stiftung Bildung für Thüringen.

In diesen Sommerferien wurden für die Stipendiatinnen und Stipendiaten und SCHULEWIRTSCHAFT-Akteure erstmalig virtuelle Hochschul- und Betriebserkundungen angeboten. Die Continental AG und die Häcker Automation GmbH sowie die Fachhochschule Erfurt gaben digital Einblicke in ihren Betriebs- und Hochschulablauf und das Studien- und Ausbildungsangebot.

Der internationale Automobilzulieferer und Reifenhersteller sowie viertgrößte Arbeitgeber in Thüringen, die Continental AG aus Waltershausen, eröffnete die erste virtuelle Betriebserkundung. Christian Laue, Leiter der Ausbildung am Standort Waltershausen, stellte das Unternehmen und seine Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor. Zusätzlich gab ein derzeitiger Student Einblicke in sein duales Studium im Bachelor of Engineering mit der Fachrichtung Kunststofftechnik bei Continental und berichtete über seine Seminarfacharbeit sowie seine Zeit als Austauschstudent in China.

Bei der Häcker Automation GmbH erhielten die Stipendiatinnen und Stipendiaten im virtuellen Austausch mit einer Mitarbeiterin im Bereich Marketing / Recruiting und zwei dual Studierenden (International Business Administration und Konstruktion) wertvolle Einblicke in den Produktionsablauf des Unternehmens sowie die Möglichkeiten von Ausbildung und Studium.

Unter dem Motto „Studierst du schon oder suchst du noch?“ fand die virtuelle Hochschulerkundung der Fachhochschule Erfurt statt. Ein Video über die Hochschule veranschaulichte wie vielfältig und praxisnah die Studienangebote sind. Zudem erfuhren die Stipendiatinnen und Stipendiaten alles über die Studienauswahl und die verschiedenen Fachrichtungen und erhielten Informationen und Tipps rund um das Studentenleben.

Die virtuellen Erkundungen fanden großen Anklang bei den Teilnehmenden und werden auch in den kommenden Herbstferien in diesem Format angeboten.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ansprechpartnerinnen für dieses Beispiel:

Anette Morhard und Uta Rüger
SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen
c/o Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.
E-Mail: morhard@bwtw.de
Tel.: 0361 60155-332