Unser Webinar-Angebot

In den nächsten Wochen bieten wir Webinare für SCHULEWIRTSCHAFT Aktive und Interessierte an – Informieren Sie sich über eins der Themen und lernen Sie das Netzwerk kennen!

Neue Termine:

15.07.2020 von 10-11 Uhr: „Wie ticken Auszubildende?“ (Maria Nesselrath, SINUS:akademie)

Wie ticken eigentlich die Auszubildenden von morgen? Was motiviert sie im Beruf und welche Wünsche haben sie an ihren Arbeitgeber? Wie informieren sie sich über den Arbeitsmarkt? Anhand des SINUS Milieumodells werden die Lebenswelten von jungen Menschen und ihre Erwartungen an Schule und Beruf vorgestellt. Daraus lassen sich Impulse für eine zielgruppengerechte Ansprache ableiten und ein Abgleich der Erwartungen und Wertvorstellungen der Erwachsenen.

Maria Nesselrath ist seit 2012 freie Referentin der SINUS:akademie und Lehrbeauftragte im Fachbereich Sozialwesen an der Hochschule Esslingen. Sie verknüpft u. a. die Erkenntnisse der SINUS Milieuforschung mit Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit. Zu ihren Schwerpunkten gehören Themen wie Migration sowie Jugendliche in Europa und deren berufliche Orientierung und Erwartungen an Ausbildung und Beruf.

17.07.2020 von 11-12 Uhr: „Miro – das Tool für virtuelle Zusammenarbeit“ (IW Medien GmbH)

Tools für eine digitale Zusammenarbeit sind in den letzten Wochen und Monaten unabkömmlich geworden. Umzudenken und neue Lösungen zu finden, um das gemeinsame Arbeiten und den Austausch aufrechtzuerhalten war nicht zu umgehen – auch bei uns im Netzwerk. Ein bekanntes Tool für eine virtuelle Echtzeit-Zusammenarbeit, welches das hinzufügen und teilen von Bildern, Videos, Notizen und Dokumenten auf einer endlosen Leinwand ermöglicht ist Miro.

Die IW Medien GmbH, Tochter des Instituts der deutschen Wirtschaft, ist eine Full-Service-Kommunikationsagentur, die Zukunfts-, Gesellschafts- und Wirtschaftsthemen medial erlebbar macht. Als Experte für digitale Lösungen gibt sie uns eine Einführung in Miro.

So melden Sie sich an:

Sie wollen an einem oder an beiden Webinaren teilnehmen? Dann melden Sie sich bitte bis zum 13.07. bei Annika Berschel per E-Mail (berschel@iwkoeln.de) an. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert haben. Anmeldungen nach dem 13.07. können nicht mehr berücksichtig werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zusammenarbeit zukunftsfähig gestalten

Mit dem vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekt „Zusammenarbeit zukunftsfähig gestalten“ soll der arbeitskreis- und länderübergreifende Erfahrungsaustausch und die Beziehungspflege innerhalb des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT Ostdeutschland gestärkt werden. Der Fokus liegt auf der Gewinnung und Qualifikation von jungen Lehrkräften und Unternehmensverantwortlichen, die im Netzwerk zukünftig mitarbeiten, es mitgestalten und weiterentwickeln. Das Projekt ebnet damit den Weg für eine reibungslose Zusammenarbeit von langjährig aktiven und neu dazugekommenen Akteuren, stärkt die vorhandenen Netzwerkstrukturen und macht sie zukunftsfähig. Dabei werden die Landesorganisationen und die rund 90 regionalen SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeitskreise in Ostdeutschland aktiv eingebunden.

Vorherige Projektphase

Überregionale Zusammenkünfte sind ein zentraler Bestandteil des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT Ostdeutschland. Die jährlichen Netzwerktreffen dienen dem Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den Akteuren. Um die Veranstaltungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ansprechend und innovativ zu gestalten, fließen in die Treffen interaktive Diskussionstechniken und neuartige Kreativmethoden wie Design Thinking mit ein.

Ausführliche Berichte und eine digitale Aufbereitung der Ergebnisse stehen Interessierten und Beteiligten nach jedem Netzwerktreffen online zur Verfügung.

Hier geht es zum 2. Netzwerktreffen 2017.

Hier geht es zum 1. Netzwerktreffen 2016.